Mittwoch, 1. April 2015

Osterdeko aus Gips

Hallo Ihr Lieben, bei diesem Wetter brauchen wir viele Einfälle zur Nachmittagsbeschäftigung für die Hummel. Inspiriert vom Netz, haben wir die Gips-Ostereier gefunden. Das Ergebnis ein voller Erfolg. Mia hatte viel Spaß und die Osterdeko hat nun zwei Teile mehr dazu gewonnen. Und nachdem unsere Hummel nun mit Ihrer Patin ausgeflogen ist und der kleine Frosch schläft, komme ich sogar dazu, ein Tutorial zu schreiben.

Ich wünsche Euch viel Spaß damit! Herzliche Grüße Marina

Ihr braucht für ein Ei: eine Rolle Gips (gibt's in der Apotheke, wenns schnell gehen muss oder dann online, was wesentlich günstiger ist) / ein Luftballon / Wasser / Scheere

Und schon geht's los!



Den Luftballon aufpusten. Wir haben ihn in ein Glas gestellt, damit Mia mit beiden Händen nun die nassen Gipsstücke auf den Luftballon kleben kann. Alles immer schön glatt streichen und keine Lücken lassen. Ist er 3/4 eingegipst einfach trocknen lassen. In dieser Zeit kann man auch schon den zweiten, und weil es so Spaß macht, auch noch den dritten oder vierten eingipsen. Ja wir sind definitiv gleich in Produktion gegangen ;)

Und schon geht's weiter. Jetzt war ich an der Reihe, da der Gips doch etwas hart ist. Luftballon nun aufschneiden und rausnehmen. Anschließend einfach die Zacken mit einer Schere einschneiden.

Nun noch nach Belieben dekorieren. Ich wünsche Euch viel Spaß damit!!!

Noch mehr schönes zum Selbermachen findet ihr hier unter DIY

Ich würde mich über einen Kommentar oder ein Bild von Euch freuen. Mehr Bilder von uns wie immer auf Imstagram: herzenszauberblog

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen